Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Gerinnungshemmende Medikamente:

Kataract-Operation - Laser-Behandlungen am Auge - intravitreale Injektionen:


Bei diesen Eingriffen dürfen sämtliche blutverdünnende Medikamente ohne Unterbrechung weitergenommen werden.


Alle anderen operativen Eingriffe:

Eine vorbestehende Marcumar-Therapie muss unterbrochen werden. Ein Quick-Wert von mind. 70% sollte angestrebt werden (INR 1,2 – 1,3). Eine Low-dose Heparinisierung mit niedermolekularem Heparin ist möglich, sollte aber zuletzt am Abend vor dem Eingriff verabreicht werden.
ASS-haltige Medikamente dürfen bei Indikation weiter verabreicht werden. Bei rein prophylaktische ASS Gabe empfehlen wir das Absetzen 3 oder mehr Tage vor dem Eingriff
Zur Pausierung der neuen oralen Antikoagulantien (NOAK) geben wir Ihnen mit der folgenden Tabelle eine Handlungsempfehlung:

 

 

 

 

Metformin:

Metformin empfehlen wir 48 Stunden vor Eingriff abzusetzen.