Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bei der Regionalanästhesie wird gezielt eine bestimmte Körperregion betäubt, so dass bei erhaltenem Bewusstsein eine vollkommen schmerzfreier Eingriff durchgeführt werden kann.

Wir praktizieren sehr häufig den sogenannten IV-Block.

Hierbei wird eine Manchette am Arm angelegt und ein örtliches Betäubungsmedikament über eine Vene zugeführt. Dies führt zu einer vorübergehenden vollständigen Schmerzausschaltung im Arm. Wenn gewünscht verabreichen wir ein zusätzlich beruhigendes Medikament.